Symposium RRR

Reduce / Reuse / Recycle (RRR) – Ressource Architektur lautet der Titel einer Ausstellung im Münchner Amerika-Haus und des dazugehörigen Auftaktsymposiums an der Technischen Universität München am 17. und 18. September 2013.

Bei dem deutschen Beitrag für die Architekturbiennale in Venedig vor einem Jahr überträgt der Kurator Muck Petzet die Hierarchie der Müllwirtschaft Reduce, Reuse, Recycle auf Architektur und leitet daraus Strategien ab für ein ressourcenschonendes Architekturverständnis unter Beachtung und Wertschätzung des Bestands. Nun werden die Strategien in München erneut vorgestellt und in Hinblick auf ihre aktuelle Relevanz und Anwendbarkeit diskutiert.

Über zwei Tage verteilt gibt es etliche Werkberichte sowie die Vorstellung mehrerer Forschungsprojekte. Dabei wird das Thema des Bestandschutzes sehr vielfältig präsentiert und zeigt dadurch seine enorme Bedeutung, die sich durch alle Bereiche des Bauwesens und der Immobilienwirtschaft zieht.

In der Podiumsdiskussion am Ende des ersten Tages betont Muck Petzet die Wichtigkeit, dass zu den Themen geforscht werde. Außerdem sei ein Umschwung spürbar, da das Thema einfach “wahr” sei und der Wahrnehmungsprozess groß.

Bisher interessiert sich allerdings für die angesprochenen Themen wie beispielsweise den Erhalt der Alltagsarchitektur, das Mitbetrachten der induzierten Energie (z.B. aus Mobilität der Gebäudenutzer) und der in der vorhandenen Bausubstanz gespeicherten Grauen Energie überwiegend die Fachöffentlichkeit – das wird auch beim Besuch des Symposiums deutlich.

Doch Alltagsarchitektur, die selten positiv wahrgenommen wird, umgibt uns alle – ständig, überall und zukünftig. Diese gilt es zu erhalten, zu verbessern und weiter zu nutzen. Und dafür braucht es auf jeden Fall Akzeptanz über die Grenzen der Fachöffentlichkeit hinaus. Bitte weitersagen!

Kim Ahrend

Die Ausstellung RRR ist noch bis zum 18. Oktober zu sehen >>
Das Symposium-Programm finden Sie hier >>

Die Schule für Architektur Saar (SAS) der htw saar bearbeitet den Themenkomplex Reduce / Reuse / Recylce unter anderem innerhalb eines Seminars, das im kommenden Semester in die zweite Runde geht.
Weitere Informationen über das Seminar R3 an der SAS >>

 

Fachkongress Impuls

“DGNB Impuls – Aufbruch der Ideen” findet am 18.06.2013 in Stuttgart (ICS, Messe) statt. Veranstalter des eintägigen Fachkongresses ist die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Das Programm bietet Vorträge, Seminare und Workshops zum Thema des nachhaltigen Bauens.

Eine Besonderheit ist, dass Studierende der Architektur und Ingenieurwissenschaften sich mit eigenen Projekten als Impulsgeber bewerben können. Die beste Arbeit ist mit 2000 € dotiert und wird im Plenum vor den Experten der Branche präsentiert. Der Call for Projects läuft noch bis zum 26.04.2013:
Call for Projects für Studierende

Am Ende des Kongresstages lädt die Consense Lounge dazu ein, sich in entspannter Atmosphäre über die gewonnen Erkenntnisse des Tages zu unterhalten und neue Kontakte zu knüpfen.
Ab Ende April 2013 beginnen die Anmeldungen zur DGNB Impuls und zur Consense Lounge:
Anmeldung DGNB Impuls

 

Effizienzhaus Plus im Altbau

Der offene interdisziplinäre Planungswettbewerb für Hochschulen in Zusammenarbeit mit Planungsbüros ist entschieden:
Es gibt zwei Gewinner und drei Anerkennungen. Insgesamt haben 14 Teams teilgenommen.
Auslober waren das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die NUWOG Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm.

Die Wettbewerbsaufgabe sah vor, dass vier Altbauten in Neu-Ulm auf “Plusenergiestandard” saniert werden. Die Fertigstellung ist für 2013 geplant. Anschließend treten die vier sanierten Häuser im Rahmen eines zweijährigen Monitorings in den Wettbewerb.

Noch bis zum 25.09.2012 können die Wettbewerbsergebnisse in einer Ausstellung in Berlin besichtigt werden.
Weitere Informationen zum Wettbewerb, den Gewinnern und der Ausstellung

Das Symposium „Modellprojekte im Bestand“ diskutiert die Wettbewerbsergebnisse. Es findet am 27.09.2012 in Neu-Ulm im Rahmen der Symposienreihe „Die Zukunft des Bauens“ von DETAIL research und der Forschungsinitiative Zukunft Bau statt.
Weitere Informationen und Anmeldung

 

Symposium B2E3

Am 10./11. Mai 2012 veranstaltete B2E3 Institut für effiziente Bauwerke am Campus Rotenbühl, Schule für Architektur Saar, ein Symposium für effiziente Architektur:

B2E3 Effiziente Architektur
- 2. BIONA Symposium
- Fachtagung material- und energieeffiziente Bauwerke

  Programm/Broschüre         Download Vorträge               Veranstalter/Partner
         

Insgesamt über 150 Teilnehmende sind dieser Einladung gefolgt. Auf dem zweitägigen Programm standen interdisziplinäre Vorträge von 26 Referentinnen und Referenten aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz. Sie informierten über aktuelle Entwicklungen in der Bionik, dem nachhaltigen Bauen, neuen Materialien und Bauweisen.

 

Forschungspavillon

Am 10. und 11. Mai 2012 veranstaltete B2E3 Institut für effiziente Bauwerke am Campus Rotenbühl, Schule für Architektur Saar, ein Symposium für effiziente Architektur.

Anlass des Symposiums war die Fertigstellung des Forschungspavillons BOWOOSS, einem stützenfreien Holztragwerk. Das Forschungsprojekt BOWOOSS ist Teil des BIONA-Förderprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und ist ein Verbundforschungsprojekt zwischen der HTW, der Bauhausuniversität Weimar und der Holzbaufirma Stephan Holzbau, unter der Leitung von Prof. Göran Pohl.

Das Forschungsteam entwickelte die materialsparende Leichtbauweise mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz. Schwerpunkt der Arbeit ist die Bionik, bei der biologische Systeme Vorbild für technische Konstruktionen sind. Für BOWOOSS nahm sich das Team einzellige Kieselalgen und Buchenblätter zum Vorbild, in deren abstrahierter Form die optimierte Hülle für den Sommerpavillon entstand.

Die Erarbeitung des Forschungsprojekts schilderte der Professor ausführlich in einem separaten Vortrag am Dienstagnachmittag der Veranstaltung. Eine begleitende Ausstellung als Rahmenprogramm zeigte die Herleitung des Pavillons in Form von Plakaten, CNC- und Laserschnitt-Modellen sowie in einem Zeitrafferfilm.

Der Pavillon kann bis voraussichtlich Ende Juli im Innenhof des Campus Rotenbühl besichtigt werden und ist öffentlich zugänglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.facebook.com/Bowooss
Projektteam BOWOOSS (HTW): Göran Pohl, Nikolas Feth, Kim Ahrend, Jens Otten, Xenia Alve, Frank Stolz

 

Veranstaltungsort

HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Campus Rotenbühl
Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
Schule für Architektur Saar (SAS)

Waldhausweg 14
D-66123 Saarbrücken

Gebäude E, Raum E2-02, 2.Stock
Anmeldung im Senatssaal D-E-12 im Erdgeschoss

Parkplätze befinden sich an der Kreuzung Waldhausweg – Meerwiesertalweg.

Anfahrtsskizze
Anfahrtsbeschreibung

Standortskizze

Übernachtungen

Hier haben wir eine Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten zusammen gestellt.
Wir haben in einigen Hotels ein Zimmerkontingent vorreservieren können:

Europa-Jugendherberge                   DZ: ca. 26,50 € inkl. Frühstück
Familien- und Jugendgästehaus
(in Veranstaltungsortnähe)
Telefon: +49(0)681 33040
E-Mail: saarbruecken@diejugendherbergen.de
Internet: www.DieJugendherbergen.de

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

ETAP HOTEL                                     EZ: ca. 45,- € inkl. Frühstück
Saarbrücken Ost
Telefon: +49(0)681 6852020
Internet: www.etaphotels.com           buchbar bis zum 13.04.2012  

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Bayrischer Hof Saarbrücken              EZ: ca. 69 – 85,- € inkl. Frühstück
(in Veranstaltungsortnähe)
Telefon: +49(0)681 9582840
E-Mail: hotel@bayrischerhof-sb.de
Internet: www.bayrischerhof-sb.de

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

ibis Saarbrücken City                        EZ/DZ: ca. 72,- € inkl. Frühstück
Telefon: +49(0)681 99570
E-Mail: hotel@ibis-sb.de                   buchbar unter dem Stichwort “HTW0512″
Internet: www.ibis-sb.de                    bis 10.04.2012

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Mercure Hotel                                    EZ Superior: ca. 105,- € inkl. Frühstück
Saarbrücken City                               buchbar unter dem Stichwort
Telefon: +49(0)681 38900                 “Effiziente Architektur”
Internet: www.accorhotels.com         bis zum 11.04.2012

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

Hotel Domicil Leidinger                      DZ: ca. 110,- € inkl. Frühstück
Telefon: +49(0)681 93270                  buchbar unter dem Stichwort
E-Mail: info@domicil-leidinger.de       “Effiziente Architektur”
Internet: www.domicil-leidinger.de      bis zum 09.04.2012

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - -

weitere Hotels unter www.saarbruecken.de

Teilnahmegebühren

FRÜHBUCHERPREIS BIS ZUM   03.05.2012   VERLÄNGERT!


*    Planungsbüros, öffentliche Einrichtungen, Hochschulen, Mitglieder BIOKON und BIOKON international
**  vorherige Anmeldung erforderlich

Die Anmeldegebühren beinhalten den Zutritt zum Symposium, zum Forschungspavillon BOWOOSS, alle Getränke und Verpflegung in den Pausen, Mittagessen sowie die Tagungsbroschüre.
Es werden pro Tag 8 Fortbildungspunkte der Architektenkammer des Saarlandes gemäß AKS-Fortbildungsordnung vergeben.
Die Rechnungsstellung erfolgt durch die fitt gGmbH, Institut für Technologietransfer an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.

Anmeldungen an symposium@b2e3.de oder per Post an

B2E3 Institut für effiziente Bauwerke
HTW des Saarlandes
Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
Schule für Architektur Saar
Waldhausweg 14
D-66123 Saarbrücken